| Herzlich Willkommen auf HWR-Motorsport.de
Artikelnavigation: « »


Matthias Rathkamp und Larissa Knacker beenden Saisonauftakt mit Platz drei

Am Samstag dem 02. April begann die Rallye-Saison 2016 für das Team Matthias Rathkamp und Larissa Knacker.
Nachdem der junge Martfelder mit seiner Beifahrerin Ende Februar seinen Fiesta ST bei einem Testtag aus dem Winterschlaf erweckte, ging es am ersten April Wochenende in Richtung Trittau, wo der Saisonauftakt bei der 33. ADAC Stormarn Rallye stattfand.

„Die Winterpause habe ich dazu genutzt um technische Veränderungen an unserem Auto durchzuführen. Bei dem Saisonauftakt in Trittau steht hauptsächlich im Vordergrund, dass Auto und die Erneuerungen unter Rallyebedingungen zu testen und gegeben falls danach Feinabstimmungen vorzunehmen“, so Matthias Rathkamp vor dem Start.
Bevor um 13.20 Uhr die Startflagge geschwungen wurde, meisterte das Team die technische Abnahme sowie die Papierabnahme, bei denen das Auto und die Sicherheitskleidung auf Sicherheit und Gültigkeit einer bestimmten Norm überprüft werden.
Daraufhin ging es zum Start der ersten von acht Wertungsprüfungen.
Bei der Stormarn Rallye gibt es vier verschiedene Wertungsprüfungen die alle zweifach gefahren werden. Alle insgesamt acht Prüfungen finden auf öffentlichen, aber abgesperrten Straßen statt.
Das Team Rathkamp / Knacker konnte die Winterpause erfolgreich hinter sich lassen und beendete alle Prüfungen mit schnellen Zeiten. Am Ende erreichten sie das Ziel mit über einer Minute Vorstand und konnten sich über einen dritten Platz in ihrer Klasse freuen.
„Uns war es wichtig vor unserem kommenden Saisonhighlight in Sulingen noch einige Wertungskilometer mit dem Auto zu fahren. Wir konnten einige Erfahrungen sammeln und uns gut auf den nächsten Start vorbereiten“, berichtet das Team bei ihrer Zielankunft.
Als nächstes steht für Matthias Rathkamp und Larissa Knacker die Teilnahme bei einem Deutschen Rallye Meisterschaftslauf an. Die Rede ist von der 29. ADAC Rallye „Rund um die Sulinger Bärenklaue“. Für beide ein besonderes Highlight da diese nur 10km von ihrem Heimatort entfernt liegt.
Besonders aufregend ist hierbei der Stadtrundkurs direkt in Sulingen, wo Familie, Freunde, Bekannte und Sponsoren vor Ort sein werden. Aber auch das legendäre Kasernengelände in Liebenau, unter Rallye-Fahrern auch als „grüne Hölle“ bekannt wird für großen Nervenkitzel sorgen.

(Bild: Uwe Cordes)




Dieser Beitrag wurde am Dienstag, den 12. April 2016 veröffentlicht, und wurde unter Rallye 35/ Rallye 70, Team Rathkamp abgelegt.
Sie können gerne einen Kommentar hierzu schreiben.





Bisher wurde kein Kommentar abgegeben - Sei doch der erste!


Wichtig!
Für den Inhalt der Kommentare ist ausschließlich der Verfasser verantwortlich.
HWR-Motorsport und seine Vertreter distanzieren sich hiermit ausdrücklich von den Inhalten.

Für auf der Hompeage (besonders in Kommentaren) enthaltene Links wird weiterhin keine Haftung übernommen!
Beachten Sie weiterführen den im Impressum zu findenen Haftungsauschluss.

Kommentieren Sie gerne:

Sie müssen Sich registrieren, um kommentieren zu können: LogIn



| Beiträge (RSS) | Nach oben | Videos | Impressum |